Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017, 21:54  change blocks


  Neue Beiträge

Weibliche Krieger
von: omaslover 18. Mai 2014, 19:46 zum letzten Beitrag 18. Mai 2014, 19:46

Pornostern Sasha Grey
von: omaslover 18. Mai 2014, 19:43 zum letzten Beitrag 18. Mai 2014, 19:43

Drachen für alle
von: der drache 64 23. Sep 2012, 10:56 zum letzten Beitrag 23. Sep 2012, 10:56

  Community Statistik

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 16862
Themen insgesamt: 998
Ankündigungen 16
Mitteilungen 29
Anhänge 50
Mitglieder insgesamt: 120
Unser neuestes Mitglied: Kamorkassa

Themen pro Tag: 0
Beiträge pro Tag: 5
Mitglieder pro Tag: 0
Themen pro User: 8
Beiträge pro User: 141
Beiträge pro Thema: 17
Echte Besucher: 46472

  Umfragen

Wer wird neuer HSV Trainer ?

Jol bleibt doch Votes: 1  14% 
Frank Rijkaard Votes: 1  14% 
Marco Van Basten Votes: 1  14% 
Slaven Bilic Votes: 1  14% 
Mirco Slomka Votes: 3  42% 
Thomas von Heesen Votes: 0  0% 
Abstimmungen insgesamt: 7



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 Weinachten 
AutorNachricht
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 283
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Mit Zitat antworten
Beitrag Weinachten
Weihnachten

Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt
Tausend Kindlein stehn und schauen,

Sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heilges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigts wie wunderbares Singen -
O du gnadenreiche Zeit!


Joseph von Eichendorff (1788 - 1857)

in diesem Sinne einen wunderschönen 1. Advent


30. Nov 2009, 09:50
Diesen Beitrag melden
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 172
Wohnort: Österreich-Steiermark
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Weinachten
@a guats Rezept--hätte ich für euch:-)

Truthahn mit Whiskey

Zutaten:

Man kaufe einen Truthahn von 5 Kg (für sechs Personen) und eine Flasche Whiskey. Dazu Salz, Pfeffer, Olivenöl und Speckstreifen.

Zubereitung:

Den Truthahn mit Speckstreifen belegen, schnüren, salzen, pfeffern und etwas Olivenöl dazugeben. Ofen auf 200°C einstellen.
Dann ein Glas Whiskey einschenken und auf gutes Gelingen trinken. Anschließend den Truthahn auf einem Backblech in den Ofen schieben.
Nun schenke man sich zwei schnelle Gläser Whiskey ein und trinke wieder auf gutes Gelingen.
Den Thermostat nach 20 min. auf 250°C stellen, damit es ordentlich brummt. Danach schenkt man sich drei weitere Whiskey ein.

Nach halm Schdunde öffnen, wenden und den Braten überwachn. Die Fisskieflasche ergreiff unn sich eins hinner die Binde kipp.
Nach ´ner weitern albernen Schunnde langsam bis zzum Ofen hinschlendern und die Trute rumwenden. Drauf achtn, sisch nitt die Hand zu Vabrenn´n an di Schaiss Ohfndür. Sisch waidere ffünff odda siehm Wixki innen Glas sisch unn dann unn so. Di Drute weehrent drrai Schunn´nt (iss auch egal) waiderbraan un all ssehn Minud´n pinkeln. Wenn ueerntwi möchlisch, ssum Trathuhn hinkrieschn unn den Ohwn aus´m Viech ziehn. Nommal ein Schlugg geneemign un anschliesnt wida fasuchen, das Biest rauszukriegn. Den fadammt´n Vogel vom Bodn auffläsen unn uff ner Bladde hinrichten. Uffbasse, dass nitt Ausrutschn auff´m schaissffettichn Kühnbodn. Wenn sisch drossdem nitt fameidn fasuhn wida ufssuschichtnodersohahahaisjaeeeehscheissegaaal!!!

Ein wenig schlafen.
Am nächsten Tag den Truthahn mit Mayonaise und Aspirin kalt essen.



Viel Spaß beim Nachkochen...
Schönen Gruß
Fortuna
:lbk:

_________________
Wenn du einem Drachen begegnest, sei höflich und begrüße ihn freundlich. Falls es dann so aussieht, als wolle er dich zum Frühstück verspeisen – nicht gleich wegrennen. Er lächelt nur ...

Bild


30. Nov 2009, 13:28
Diesen Beitrag melden
Profil
Forum Admin

Registriert: 05.2009
Beiträge: 519
Wohnort: Innsbruck
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Weinachten
Der Adpfent (Ein Schüleraufsatz)

Der Adpfent ist die schönste Zeit im Winter. Die meist’n Leute haben im Winter eine Grippe. Die ist mit Fieber.
Wir haben auch eine, aber die ist mit Beleuchtung und man schreibt sie mit K.
Drei Wochen bevor das Christkindl kommt, stellt der Papa die Krippe im Wohnzimmer auf und meine kleine Schwester und ich dürfen mithelfen. Viele Krippen sind langweilig, aber unsere nicht, weil wir haben mordstolle Figuren darin. Ich habe einmal den Josef und das Christkindl auf den Ofen gestellt, damit sie es schön warm haben und es war ihnen zu heiß.
Das Christkindl ist ganz schwarz geworden und den Josef hat es in lauter Trümmer zerrissen. Ein Fuß von ihm ist bis in den Plätzlteig geflogen und es war kein schöner Anblick.
Meine Mama hat mich geschimpft und gesagt, dass nicht einmal die Heiligen vor meiner Blödheit sicher sind.
Wenn Maria ohne Mann und ohne Kind herumsteht, schaut es nicht gut aus. Aber ich habe Gott sei Dank viele Figuren in meiner Spielkiste und der Josef ist jetzt Donald Duck.
Als Christkindl wollte ich den Asterix nehmen, weil der ist als einziger so klein, dass er in den Futtertrog gepasst hätte. Da hat meine Mama gesagt, man kann doch als Christkindl keinen Asterix hernehmen, da ist ja das verbrannte Christkindl noch besser.
Es ist zwar schwarz aber immerhin noch ein Christkindl.
Hinter dem Christkindl stehen zwei Ox’n, ein Esel, ein Nilpferd und ein Brontosaurier.
Das Nilpferd und den Saurier habe ich hineingestellt, weil der Ox und der Esel waren mir allein zu langweilig.
Links neben dem Stall kommen gerade die heiligen drei Könige daher. Ein König ist dem Papa letzten Adpfent beim Putzen heruntergefallen und er war dodal hi. Jetzt haben wir nur mehr zwei heilige Könige und einen heiligen Batman als Ersatz.
Normal haben die heiligen drei Könige einen Haufen Zeug für das Christkindl dabei, nämlich Gold, Weihrauch und Pürree oder so ähnlich. Von den unseren hat einer anstatt Gold ein Kaugummipapierl dabei, das glänzt auch schön. Der andere hat eine Marlboro in der Hand, weil wir keinen Weihrauch haben. Aber die Marlboro raucht auch schön wenn man sie anzündet. Der heilige Batman hat eine Pistole dabei.
Das ist zwar kein Geschenk für das Christkindl, aber damit kann er es vor dem Saurier beschützen.
Hinter den drei Heiligen sind ein paar rothäutige Indianer und ein kaasiger Engel. Dem Engel ist ein Fuß abgebrochen, darum haben wir ihn auf ein Motorrad gesetzt, damit er sich leichter tut. Mit dem Motorrad kann er fahren, wenn er nicht gerade fliegt. Rechts neben dem Stall haben wir ein Rotkäppchen hingestellt. Sie hat eine Pizza und drei Weißbier für die Oma dabei.
Einen Wolf haben wir nicht, darum glurrt hinter dem Baum ein Bummerl als Ersatzwolf hervor.
Mehr steht in unserer Krippe nicht, aber das reicht voll. Am Abend schalten wir die Lampe an und dann ist unsere Krippe erst richtig schön. Wir sitzen so herum und singen Lieder vom Adpfend.
Manche gefallen mir, aber die meisten sind mir zu lusert. Mein Opa hat mir ein Gedicht vom Adpfend gelernt und es geht so:
„Adpfend, Adpfend, der Bärwurz brenn.
Erst trinkst oan, dann zwoa, drei, vier,
dann hautsde mit dem Hirn an d’Tür!“
Obwohl dieses Gedicht recht schön ist, hat Mama g’sagt, dass ich es mir nicht merken darf. Bis man schaut, ist der Adpfent schon vorbei und Weihnachten auch und mit dem Jahr geht es dahin.
Die Geschenke sind ausgepackt und man kriegt vor Ostern nichts mehr, höchstens wenn man vorher Geburtstag hat.
Aber eins ist gewiss: Der Adpfent kommt immer wieder…

_________________
"Ich freue mich wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch."


30. Nov 2009, 20:14
Diesen Beitrag melden
Profil ICQ
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 283
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Weinachten
hochachtung wirklich klasse von euch geschrieben!!!!!!! :3f5:


1. Dez 2009, 00:42
Diesen Beitrag melden
Profil
Member
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 437
Wohnort: Linz
Geschlecht: männlich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Weinachten
Mich hats fast vom Sessel geprakt :mrgreen:
Das bestewas ich im Forum je gelsen habe

_________________
Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann!


Bild


1. Dez 2009, 12:19
Diesen Beitrag melden
Profil
Abgeordnete im Drachenrat
Benutzeravatar

Registriert: 05.2009
Beiträge: 1696
Wohnort: Ostseeinsel Fehmarn
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Weinachten
*ähmm* *ähmm* *ähhmm* mein Lieblings Gedicht *räusper*

Die Weihnachtsmaus
Ein Gedicht von James Krüss


Die Weihnachtsmaus ist sonderbar,
sogar für die Gelehrten,
Denn einmal nur im ganzen Jahr
Entdeckt man ihre Fährten

Mit Fallen oder Rattengift
Kann man die Maus nicht fangen,
Sie ist , was diesen Punkt betrifft,
Noch nie ins Garn gegangen.

Das ganze Jahr macht diese Maus
Den Menschen keine Plage,
Doch plötzlich aus dem Loch heraus
Kriecht sie am Weihnachtstage

Zum Beispiel war vom Festgebäck,
Das Mutter gut verborgen,
Mit einem Mal das Beste weg
Am ersten Weihnachtsmorgen.

Da sagte jeder rundheraus:
Ich habe nichts genommen,
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
Die über Nacht gekommen.

Ein andres Mal verschwand sogar
Das Marzipan vom Peter,
Was seltsam und erstaunlich war,
Denn niemand fand es später.

Der Christian rief rundheraus:
Ich hab es nicht genommen,
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
Die über Nacht gekommen.

Ein drittes Mal verschwand vom Baum
An dem die Kugeln hingen,
Ein Weihnachtsmann aus Eierschaum,
Nebst andren leckren Dingen.

Die Nelly sagte rundheraus:
Ich habe nichts genommen,
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
Die über Nacht gekommen.

Und Ernst und Hans und der Papa,
Die riefen: Welche Plage!
Die böse Maus ist wieder da,
Und just am Feiertage!

Nur Mutter sprach kein Klagewort,
Sie sagte unumwunden:
Sind erst die Süßigkeiten fort,
Ist auch die Maus verschwunden.

Und wirklich wahr: Die Maus blieb weg
Sobald der Baum geleert war,
Sobald das letzte Festgebäck
Gegessen und verzehrt war.

Sagt jemand nun, bei Ihm zu Haus -
Bei Fränzchen oder Lieschen -
Da gäb’ es keine Weihnachtsmaus
Dann zweifle ich ein bisschen!

Doch sag’ ich nichts, was jemand kränkt!
Das könnte Euch so passen!
Was man von Weihnachtsmäusen denkt,
Bleibt jedem überlassen!

_________________
Charlielein


1. Dez 2009, 22:54
Diesen Beitrag melden
Profil ICQ
Abgeordneter im Drachenrat
Benutzeravatar

Registriert: 05.2009
Beiträge: 1980
Wohnort: Puchenau bei Linz(OÖ)
Geschlecht: männlich
Highscores: 2
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Weinachten
Hee
das Gedicht kenn ich.
Da hab ich in Deutsc mal ein + gekriegt nachdem ich das vorgelesen hatte

_________________
LG
Tyrael

Ich laufe nicht weg,ich nehme nur Anlauf!


2. Dez 2009, 20:35
Diesen Beitrag melden
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 54
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Weinachten
Im Dezember

Der Adventkranz steht im Zimmer,
Kündet von der Weihnachtszeit,
und beim ersten Kerzenschimmer
wird das Herz so froh und weit.

Leise weh’n die weißen Flocken
und ganz leise, wie auf Socken
geht ganz still, man hört ihn kaum,
Knecht Rupprecht mit dem Weihnachtsbaum.

Mütter backen Weihnachtssterne,
Kinder stechen furchtbar gerne
Formen aus, die überraschen,
um sie später zu vernaschen.

Nun wünsch’ ich frohe Feiertage,
und daß Schönes Euch beschieden,
Mein größter Wunsch ist ohne Frage:
Für alle Welt der Weihnachtsfrieden!
Hausfrauen - Advent

Platzerl bacha, Gschenke kaffa,
nebenbei no in d'Arbeit laffa.
hektisch umananda hastn -
koa Minuten Zeit zum Rasten.

D'Wohnung schnell auf hochglanz putzn,
jede Stund vom Tag ausnutzen.
In Keller drunt’s Kripperl finden-
Astl holn, Adventkranz binden;
und ned vergessn,- Karten schreiben;
Ja, dazua muaßt langmächti huckableibn.

Daß'd fei d'Verwantschaft ned vergisst-
weil de sonst furchtbar zwider ist!
Und jeden Tag, es is zum Schrein,
feiern mit irgendom Verein.

Ja, da muaßt hi, scho z'wenig de Leit-
a wenn's die um koa Fünferl gfreid!
Zwischendurch schnell Kerz anzünden-
oa Sekundn Andacht finden:
Liadl mit de Kinder singa,
mit'm Opa Glühwein dringa.

Wenn du dann moanst, jetzt kannst net mehr,
dann muaß no schnell a Christbaum her.

Damit's ja alle sind beglückt-
jeds Zweigerl oanzeln wird dann geschmückt;
und steht der Bam da voller Pracht,
schlagt d'Uhr scho wieder Mitternacht!

Wenn du dann glaubst, jetzt is ois gschehn,
hast ganz bestimmt was übersehn.

De Zeit, wo d'Hausfrau rennt und rennt,
Nennt ma besinnlich: Es is Advent!


2. Dez 2009, 20:59
Diesen Beitrag melden
Profil
Member
Benutzeravatar

Registriert: 05.2009
Beiträge: 535
Geschlecht: männlich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Weinachten
echt klasse hier da schmecken die kekse erst


3. Dez 2009, 16:36
Diesen Beitrag melden
Profil
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 05.2009
Beiträge: 1063
Wohnort: verden (aller)
Geschlecht: männlich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Weinachten
eine zeit der besinnlichkeit schleicht sich ins herz der menschen

eine zeit des nachdenken ist gekommen

eine zeit der freude und freunde ist da

nutzt sie gut den ihr habt nur eine im jahr oder ihr müsst lange warten !

in diesem sinne ein paar beschauliche ruhige tage vor weihnachten

und nicht vergessen ihr seid nicht allein niemand ist allein in dieser welt

_________________
DIE WEISHEIT EINES DRACHEN LIEGT IN SEINEM HERZEN


5. Dez 2009, 08:35
Diesen Beitrag melden
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de